Blog von Bockhaus Profi


Rauchmelder und Löschdecke


Rauchmelder sind ein preiswerter Lebensretter zu Hause. Die Hausbewohner sind dafür verantwortlich, dass das Haus in jedem Zimmer einen funktionierenden Rauchmelder hat. Wenn die Wohnung auf mehreren Etagen ausdehnt, sollten in jeder Etage und in allen Wohnräumen die Rauchmelder installiert sein. Die Rauchmelder sollten einmal im Monat kontrolliert werden. Beim Bedarf werden die Batterien gewechselt.

© Blockhaus-Profi
© Blockhaus-Profi

Wenn sich im Haus ein elektronisches Brandmeldesystem befindet, ist diese Anlage regelmäßig zu überprüfen. Bei einem elektronischen System sind Batterien für die Notstromversorgung vorgesehen, und sie müssen regelmäßig erneuert werden. Eine sinnwolle Anschaffung für jedes Eigenheim und jede Wohnung ist eine Löschdecke. Brandmelder und Löschdecke sind bestens als Weihnachtsgeschenk geeignet.

Einige einfache Tipps für den Brandschutz im Haushalt, auf der Terrasse und dem Balkon zur Herbst- und Weihnachtszeit

  • Prüfen Sie die Funktion der Rauchmelder regelmäßig.
  • Stellen Sie sicher, dass die Löschdecke immer sichtbar und leicht erreichbar ist.
  • Achten Sie darauf, dass neben den Kerzen oder oberhalb sich keine Gegenstände befinden, die Feuer fangen können.
  • Lassen Sie genügend Abstand zwischen den Kerzen. Verwenden Sie keine brennbaren Dekorationen mit Kerzen. Verwenden Sie keine Gel-Kerzen.
  • Brennen Sie Kerzen nur auf einer nicht brennbaren Oberfläche. Lassen Sie das Feuer nie außer Acht.
  • Achten Sie darauf, dass kleine Kinder und Haustiere nicht zu nah an die Kerzen kommen können. Lassen Sie Kinder und Haustiere niemals alleine mit den brennenden Kerzen ohne Aufsicht im Raum.
  • Auch auf der Terrasse oder dem Balkon dürfen die Kerzenlaternen nur auf nicht brennbaren Oberflächen aufgestellt werden. Sie müssen weit genug von Wänden und Geländern sein. Fackeln sollen niemals auf den Terrassen und Balkonen aufgestellt werden.
  • Überprüfen Sie, ob die Lichterketten für einen kalten und feuchten Ort auf der Terrasse und dem Balkon geeinet sind.
  • Lassen sie nicht Kochlöffel, Löffel, Spachtel und Vorratsdosen beim Backen und Kochen auf Herd, Backofen oder Mikrowelle liegen.
  • Lassen Sie den Topf oder die Pfanne mit Fett niemals für eine Minute allein auf einem Herd.
  • Der Saunaofen darf nie mit fremden Gegenständen zugedeckt oder zum Trocknen der Wäsche verwendet werden. Genießen Sie die Sauna als sichere Wellnessoase.

Für diesen Artikel ist die Admin der Seite von Blockhaus-Profi.de verantwortlich. 

Neuigkeiten über Blockhaus Profi finden Sie auch auf Twitter und Google+:

Twitter  und  Google+



0 Kommentare

Garagentore und ihr Antrieb

Bei Neubau von Garagen unabhängig von der Bauweise des Wohnhauses liegt das Hauptaugenmerk meistens auf dem Garagentor.  


Bei Neubau und Renovierung von Garagen liegt das Hauptaugenmerk fast immer auf dem Tor unabhängig von der Bauweise - Fertighaus, Steinhaus oder Blockhaus. Und gerade hierbei gibt es vieles zu beachten. Es stellen sich dabei immer diese Fragen:

  • In welche Richtung öffnet sich das Tor?
  • Welche Art Tor soll verbaut werden?
  • Wie soll der Garagentorantrieb gestaltet sein?
  • Braucht das Tor eine Dämmung?
Die perfekte Ergänzung zu ihrer Garage - © Normstahl
Die perfekte Ergänzung zu ihrer Garage - © Normstahl

Wenn das Garagentor in Richtung des Garagendachs geöffnet werden soll, so gibt es die Möglichkeit, ein starres Tor oder ein Sektionaltor einzubauen. Soll das Tor seitlich zu öffnen sein, so wird ein Seitensektionaltor eingebaut. Sektionaltore bieten durch ihre Unterteilung in mehrere Teile, die miteinander verbunden werden, den Vorteil, dass die Tore in sich beweglich sind und an der Decke aufrollen beziehungsweise seitlich entlang der Garagenwand laufen lassen. Auch der Einbau einer zusätzlichen Tür in ein Sektionaltor stellt kein Problem dar. Hier wird eine Türe mit mehreren Teilen in das Tor eingesetzt und bei sich aufrollenden Toren der Abstand des Türgriffs mit berücksichtigt. Diese Art von eingebauter Tür nennt man auch Schlupftür.

Moderne Garagensektionaltore - © Normstahl
Moderne Garagensektionaltore - © Normstahl

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Tor stellt die Form des Antriebs dar. Handelt es sich um ein Tor für eine Einzelgarage ist aufgrund des Gewichts die Betätigung von Hand möglich. Bei Doppelgaragen und Hallentoren sind die Tore teilweise schwerlich von Hand zu bedienen. Zusätzlich kommt hier der Komfortaspekt hinzu, dass ein Autofahrer nicht unbedingt aussteigen möchte, um das Garagentor zu öffnen. Somit wird ein elektrischer Torantrieb, der durch eine Fernbedienung geschaltet werden kann, praktisch sein. Diese Garagentorantriebe können für nach oben und seitlich öffnende Tore verwendet werden. Ihre Stromversorgung wird in der Regel über das häusliche Stromnetz gewährleistet. Ist kein Anschluss vorhanden, so kann der Antrieb über einen Akku betrieben werden, der entweder über ein Solarmodul auf dem Garagendach oder das häusliche Stromnetz aufgeladen werden kann. Im zweiten Fall ist der Akku vom System abnehmbar und transportabel. Der Antrieb wird beim Einbau am Garagendach und dem Tor angebracht. An der Decke ist hier ein Elektromotor angebracht, der die Steuerkette betätigt, die wiederum den Schlitten an dem das Tor hängt in Richtung des Motors bewegt. In der Regel handelt es sich um Gleichstrommotoren, da diese besonders für den automatischen Stopp bei Widerständen ausgelegt sind.

Als zusätzlicher Aspekt bei Garagen mit direktem Hauseingang ist die Wärmedämmung zu berücksichtigen. Moderne Tore verfügen in ihren Sektionen über Dämmplatten und in den Verbindern Belüftungen, um den Luftaustausch zu gewährleisten. Oftmals sind die Tore neben einem Luftschacht die Hauptbelüftung einer Garage.


Mehr auf Normstahl.de

Verantwortlich für diesen Beitrag ist die Gastautorin Stefanie Fischer.


Weitersagen

Neuigkeiten über Blockhaus Profi finden Sie auch auf Twitter und Google+:

Twitter  und  Google+

<< zurück zum Bloganfang <<


0 Kommentare

Attraktive Blockhäuser im Stadtzentrum

Ökologisches Blockhaus für das Stadtzentrum


Im Zentrum der Stadt Kuusamo wurde ein neues Stadtviertel mit Kuusamo Blockhäusern auf einer Ebene errichtet.

Die Planungsabteilung der Stadt Kuusamo in Nordfinnland hat eine Vorreiterrolle in der finnischen Städteplanung.

Unser Blockhausherssteller lieferte fünf Doppel-Blockhäuser in massiver Blockbauweise. Die barrierefreien Blockhäuser wurden direkt im Herzen der Stadt Kuusamo errichtet, wo die Stadt Kuusamo für Wohnblockhäuser ein ganzes Stadtviertel einplante. Die Bauarbeiten begannen im Winter. Die Arbeiten am ersten Massivholzhaus waren nach knapp vier Monaten abgeschlossen!

Die Blockhäuser wurden komplett nach den ökologischen Gesichtspunkten geplant und gebaut. Die Holzhäuser in Blockbauweise erfüllen nicht nur die anerkannten Regeln der Bautechnik, sondern sie sind auch nach dem neuesten Stand der Technik im Blockhausbau errichtet worden. Die atmungsaktiven Außenwände wurden einschalig mit 230 mm starken Lamellenbalken realisiert. Als Dachdämmung wurde „Ekovilla- Holzfaserdämmung“ und als Windschutz „Eko-Windschutzpapier“ eingebaut. Die Blockhäuser mit generationsgerechtem Wohnkonzept im Stadtzentrum von Kuusamo haben ein starkes Interesse bei der Bevölkerung und bei Bauinteressenten ausgelöst. Sowohl die Bauherren, als auch Bau-Interessenten waren über die hohe Qualität und den günstigen Preis der in Finnland geschätzten Bauweise sehr überrascht. Der Endpreis der Nutz- und Wohnfläche betrug 2300 € pro m². (Stand 01/2012)

Blockhaus auf einer Ebene - Doppelhaushälfte mit Baubeginn im Winter 2011/2012
Blockhaus auf einer Ebene - Doppelhaushälfte mit Baubeginn im Winter 2011/2012

Die modernen Wohnblockhäuser haben extrem niedrige Heizkosten. Die Wohnhäuser sind an das Fernwärmenetz von Kuusamo Energie- und Wasserwirtschaft angeschlossen. Dieser Fernwärmeanbieter gehört in Nordfinnland zurzeit zu den billigsten finnischen Fernwärmelieferanten. Als Energiequelle dient hauptsächlich ein lokales Sägewerk. Aus den Nebenprodukten seiner Produktion, z.B. Rinde und Hackschnitzel, wird Wärmeenergie erzeugt.

Wohnblockhaus im Frühjahr 2012 - © Blockhaus Kuusamo
Wohnblockhaus nach Fertigstellung im Frühjahr 2012 - © Blockhaus Kuusamo

Die Blockhaus – Holzbausätze werden nach den strengen Qualitäts-Bestimmungen nach PLY und SFS-RT (Finnisches Normenwerk) und den Richtlinien der Vereinigung der Finnischen Blockhausindustrie e.V. produziert und errichtet.

Kuusamo Blockhaus - Holzbausätze erfüllen auch die Anforderungen der Bauproduktenrichtlinie in den Mitgliedsstaaten der EU. Die Europäische Technische Zulassung (ETA) bzw. European Technical Approval wurde unter ETA-11/0207 veröffentlicht.

 

Für diesen Artikel ist die Admin der Seite von Blockhaus-Profi.de verantwortlich. 

 



 

 

 

 

0 Kommentare

Bodenplatte und Blockhaus

Der Bau von der Bodenplatte für das Blockhaus


Wenn das Planen langsam schon langweilig und eintönig vorkam - keine Sorge. Jetzt können die Bauherren die Gummistiefel und Handschuhe anziehen und losziehen, um die Schaufel in die Erde zu stechen. Tatsache ist, dass fast jeder Bauherr sich wie ein “do it yourself“ Mann oder Frau fühlen will. Aber wie erreicht man das schöne Gefühl am leichtesten?

Blockhausbau von A bis Z - © Blockhaus Profi
Blockhausbau von A bis Z - © Blockhaus Profi

Die Emotionen steigen, wenn die ersten Sand- und Kieshügel auf der Baustelle ankommen und der Bagger mit dem Erdaushub auf dem Grundstück beginnt. An diesem Punkt läuft alles meist noch perfekt, und das Budget ist oft fast unberührt – noch ohne Sorgen von Morgen.

In der Regel bedeutet die Ankunft des Baggers, dass die ersten größeren Rechnungen bald auch zu bezahlen sind. Wer für sein Haus ein Fundament mit Gründungsarbeiten selbst bauen möchte, sollte sehr eng mit Fachleuten zusammenarbeiten. Wenn in der Erstellung der Bodenplatte später Fehler korrigiert werden müssen, kann es für den Bauherrn teuer werden.

Beim Bauen kann der Bauherr schneller als man denken kann, sowohl auf unvorhersehbare angenehme als auch unangenehme Überraschungen stoßen. Alleine die unerwartete schlechte Wetterperiode im Laufe einiger Bauabschnitte können Mehrkosten oder unerwünschte Verzögerungen verursachen. Also eine gute Planung ist wichtig!

Betonmischfahrzeuge im Einsatz - © Blockhaus Profi
Blockhausbau im Land Brandenburg - Betonmischfahrzeuge im Einsatz - © Blockhaus Profi

In den fähigen Händen wird die maßgenaue Bodenplatte für das Blockhaus in Abstimmung mit einem Statiker schnell betoniert. Für die Erstellung einer Bodenpatte muss man etwa eine Woche zuzüglich Trocknungszeit rechnen. Vor der Ankunft des Holzbausatzes für das Blockhaus muss noch eine rutschfreie Fläche um das Fundament und eine trockene Lagerfläche (100-300 m² je nach Hausgröße) vorbereitet werden. Für die Entlade- und Montagearbeiten wird ein Kran aufgebaut. Die Materialbündel können bis zu 3000 kg wiegen.

Die Lieferung aus Finnland kann kommen.


Für diesen Artikel ist die Admin der Seite von Blockhaus-Profi.de verantwortlich. 

Aktuelles über Blockhaus Profi auch auf Twitter und Google+:

Twitter und Google+



 

 

 

 

0 Kommentare

Auch bei dem Blockhaus ist das Dach die "fünfte Fassade"


Das Dach eines Gebäudes schützt das gesamte Bauwerk von oben her und ist von großer Bedeutung. Ein Hausdach ist die „fünfte Fassade“, die eine Investition Wert ist. Heute ist das Dach nicht nur ein Allwetter-Schutz-Bauteil, sondern soll mitunter die Visitenkarte eines Hauses sein. Es müssen dabei eine Menge Faktoren berücksichtigt werden.

Der Warenpreis der ergänzenden Produkte und Entwässerungssysteme für das Dach kann fast die Hälfte des Budgets des Hausdaches verschlingen. Ein mögliches Sparen bei Bauteilen und Materialien für das Dach sollte wohl überlegt sein. Es müssen gesetzliche und bautechnische Bestimmungen eingehalten werden. Außerdem wirken sich Preis und Qualität der verwendeten Baustoffe, z.B. der Ziegel, immer auf die Langlebigkeit des gesamten Daches aus. - Und wer will schon nach Ablauf von vielleicht nur 20 Jahren sein Hausdach schon wieder neu eindecken lassen?

Viel zu oft wird das Hausdach als notwendiges Übel betrachtet und als zusätzlicher Kostenfaktor angesehen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass der Bauherr mit hohen Aufwendungen für das Dach sparsam umzugehen versucht. Andererseits nehmen die Kosten für ein hochwertiges und langlebiges Dach nur einen kleinen Teil der gesamten Baukosten in Anspruch. Wenn man bedenkt, dass die Dacheindeckung und deren ergänzende Bauteile einige der wichtigsten Bauteile des Hauses sind, sollte der Bauherr gerade daran nicht sparen. Dächer mit schönen Oberflächen, Farben und Formen machen Häuser außerdem attraktiv.

Eine sehr typische Situation ist, dass die fertige Dacheindeckung eines 300.000 € Einfamilienhauses je nach Dachform, Ausführung und Hausgröße von fünfzehn bis dreißigtausend Euro kostet. Der Anteil des Gesamtbudgets mit normaler Ausstattung für das Dach eines Einfamilienhauses ist damit relativ klein.

Hochwertiges maßgeschneidertes Wohnblockhaus mit Walmdach -  © Blockhaus Profi
Hochwertiges individuelles Wohnblockhaus mit Walmdach - © Blockhaus Profi

An diesem Blockhaus ist die Bedeutung des Dachs für das Ganze verstanden worden. Das Dach ist hier die fünfte Fassade im wahrsten Sinne des Wortes, weil die Dachform, architektonisch betrachtet, hier eine dominante Rolle spielt. Das dunkle Ziegeldach gibt dem Gebäude mit dem Walmdach ein starkes Erscheinungsbild.


Für diesen Artikel ist die Admin der Seite von Blockhaus-Profi.de verantwortlich. 

Aktuelles über Blockhaus Profi auch auf Twitter und Google+:

Twitter und Google+




 

 

 

 

0 Kommentare

Kaminöfen - eine ökologische Alternative

Die Zeiten der unermesslichen Erdöl und Erdgasvorkommen sind vorbei, das wissen wir heute - Öl und auch Gas sind sehr teuer geworden.


Mehr und mehr sind die Preise für diese fossilen Rohstoffe von politischen Entwicklungen in der Welt und auch Europa abhängig - der Verbraucher ist im Zweifelsfall der Leidtragende, der die gestiegenen Preise bezahlen muss. Die globale wirtschaftliche Situation im 21. Jahrhundert erfordert Umdenken, neue Ideen, Innovationen und zwar von jedem Einzelnen von uns. Warum nicht beim Heizen anfangen?

Kaminbausatz L-Form - © MB Fire
Kaminbausatz L-Form - © MB Fire

Es liegt nahe, wenn man sich in der Heizfrage für einen Kamin entscheidet. Denn das ist auch umweltfreundlich. Die Menschheit greift schon seit Anbeginn der Zeit auf den Brennstoff und die vielseitig verwendbare Ressource Holz zurück. Nach flächendeckenden mittelalterlichen Rodungen, in denen die europäischen Waldgebiete stark verringert wurden, um Flächen für Landwirtschaft und Rohstoffe zum Siedlungs- und beispielsweise Schiffsbau zu gewinnen, befand sich die Waldausdehnung ungefähr auf dem heutigen Stand. Das haben wir heute aber nicht zuletzt Aufforstungsbestrebungen zu verdanken. Der Vorteil dieser nachwachsenden Ressource ist in unserer globalisierten Welt gar nicht hoch genug einzuschätzen. Wachsen lassen, abholzen, verheizen, wachsen lassen, abholzen, verheizen, wachsen lassen... Diese Endlosschleife ist bei einer einigermaßen nachhaltig bewirtschafteten Holzindustrie ein zuverlässiger Holzlieferant, auch für die Verbraucher in Europa, denn Brennholz gibt es genug und ist auch leicht regional zu erwerben.

Ethanolkamine - © MB Fire
Ethanolkamine - © MB Fire

Das Unternehmen Spartherm beispielsweise bietet eine Vielzahl von Kaminen, Brennzellen und Deko-Kaminen made in germany an. Ein Spartherm Kaminofen ist eine sinnvolle ökologische Alternative zum Heizen mit Öl oder Erdgas. Unabhängig vom Öl- oder Gaspreis verbrennen Sie mit einem Spartherm Kaminofen entweder Holzscheite oder Pellets, eine Ausnahme sind die so genannten Deko-Kamine, die mit Bioethanol befeuert werden. Sowohl Scheitholz als auch Pellets und sogar Bioethanol gehören zu den nachwachsenden Brennstoffen.

Spartherm liegt mit seinen vielseitigen Produkten aus dem Bereich Feuerungstechnik im Trend.  Viele Neubauten - auch Holzhäuser in Blockbauweise - werden heute gerne mit einem Kaminofen ausgerüstet und auch Altbauten werden mit dieser kostengünstigeren Heizmethode nachgerüstet. Denn gerade auch der Kauf von Pellets zum Verfeuern ist günstiger als die Anschaffung von Heizöl. Die Kosten für einen Kamin rechnen sich schnell, wenn der Brennstoff klug eingekauft wird. Neben den ökologischen Beweggründen haben Kamine aber noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Denn sie können sich positiv auf das Wohnklima auswirken. Die sichtbare Flamme vermittelt einen Hauch von Lagerfeuerromantik und die fühlbare Wärme eines Kaminofens wärmt von innen her. Das Haus, die Wohnung, der Raum wird wohlig warm, hier ist man gerne zu Hause.


Weitere Informationen: Mbfire.com

Verantwortlich für diesen Gastbeitrag ist die Autorin Stefanie Fischer.


Weitersagen

Neuigkeiten über Blockhaus Profi finden Sie auch auf Twitter und Google+:

Twitter  und  Google+

<< zurück zum Bloganfang <<


0 Kommentare

Für unser Holzhaus nur das Beste: Korrekte Holz- und Blockbalkenauswahl für Holzhäuser in Blockbauweise

Blockhaus, Balkenstärke und erstklassiges Baumaterial


Jeder Baumstamm, der im Blockhaus- und Sägewerk eintrifft, ist ein Einzelstück. Die erste Voraussetzung für eine gleichmäßige und hohe Qualität eines Holzhauses in Blockbauweise ist, dass der zu verarbeitende Rohstoff nach verschiedenen Qualitätsklassen eingestuft wird. Für jede Konstruktion des Blockhauses wird immer das hierfür am besten geeignete Rohmaterial ausgewählt.

Holzhaus in Blockbauweise nach Maß - © Blockhaus Profi
Großzügiges Wohnblockhaus nach Maß - © Blockhaus Profi in Genthin

Damit ein Blockhauswerk für die Produktion der Blockhaus-Bausätze eines hochwertigen Blockhauses genug notwendiges erstklassiges Baumaterial zu Verfügung hat, ist eine große Menge Rohmaterial erforderlich. Zum Firmenverbund des Kuusamo-Blockhauswerkes in Finnland gehört auch ein Sägewerk. Hier werden an jedem Arbeitstag 90 Lkw-Hängerzüge mit Baumstämmen verarbeitet. Es werden Blockbalken, Schnittholz und jede Menge sonstige Nebenprodukte ohne Abfälle, mit wenig Energie und CO²-neutral, produziert. Das Holz wird ausschließlich aus PEFC-zertifizierten Wäldern Nordfinnlands abgeholzt. Die Kriterien für die international anerkannten Anforderungen für die Waldbewirtschaftung hat die unabhängige Organisation PEFC erarbeitet. Die Zertifizierung bedeutet auch, dass der Ursprung des Holzes immer nachgewiesen werden kann.

Sowohl die vorgesehene Nutzung des Blockhauses als auch die eigenen Vorstellungen beeinflussen, welche Art von Blockbalken und welche Balkenstärke am besten für das jeweilige Projekt geeignet sind. Blockhaus-Profi baut nur mit hochwertigem und haltbarem Baumaterial aus unverfälschter Polarkiefer. Bei der Balkenauswahl für die Wandkonstruktion muss auch die Einhaltung der EnEV-Vorschriften entsprechend der Nutzung des Blockhauses berücksichtigt werden. Mit der Balkenstärke steigt auch deutlich der Wert des fertigen Blockhauses.

Wegen der EnEV-Vorschriften empfehlen wir für Einfamilienhäuser in massiver Blockbauweise Kuusamo-Lamellenbalken mindestens 230 mm dick, besser jedoch 275 mm dick, oder eine Wandkonstruktion aus Lamellenbalken 135x170 mm dick mit zusätzlicher innerer Thermowand. Für ein Rundbohlenhaus ist mindestens ein Rundbohlendurchmesser von 230 mm erforderlich. Für freistehende Saunen, Nebengebäude und Garagen sind 95x170 mm gehobelt, oder 88x195 mm Lamellenbalken, oder Rundbohlen 170 mm dick empfehlenswert.

Maßgeschneidertes Wohnblockhaus mit Walmdach -  © Blockhaus Profi
Maßgeschneidertes Wohnblockhaus mit Walmdach - © Blockhaus Profi in Genthin

Größere Ferien-Blockhäuser, die im Winter als Zweitwohnung, oder später als Altersruhesitz dienen sollen, und dadurch das ganze Jahr geheizt werden, wäre es sinnvoll mit den gleichen Balkenstärken und Wanddicken zu arbeiten wie bei Wohnhäusern.

Die Anforderungen von Blockhaus zu Blockhaus sind sehr verschieden. Nicht zuletzt deshalb muss auch die Konstruktion eines jeden Blockhaus-Entwurfes immer aufs Neue überprüft werden, z.B. auf technische Zulässigkeit, Wirtschaftlichkeit oder auch nur Zweckmäßigkeit.

 


Für diesen Artikel ist die Admin der Seite von Blockhaus-Profi.de verantwortlich. 

Aktuelles über Blockhaus Profi auch auf Twitter und Google+:

Twitter  und  Google+



 

 

 

 

0 Kommentare

Der Kauf und die Verwendung von Hochbeeten im eigenen Garten


Blonde Frau gießt Pflanzen im lackierten Hochbeet - © GFP
Ein qualitativ hochwertiges Hochbeet kaufen - © GFP

Für die persönliche und individuelle Gartengestaltung können Sie zahlreiche Gartenprodukte verwenden. Besonders ansehnlich dabei können sogenannte Hochbeete ausfallen, die sowohl mit Zier- wie auch mit Nutzpflanzen bepflanzt werden können. Die Hochbeete haben dabei durchaus einige Vorteile zu bieten, die ihren Einsatz in einem Garten mehr als sinnvoll machen.

Für den Erwerb der Hochbeete, die in Ihren Garten passen, müssen Sie nicht viel Zeit mit dem Besuch von Fachgeschäften oder Baumärkten verbringen, bis eine passende Auswahl getroffen werden konnte. Viel einfacher ist für Sie die Auswahl der Beete, wenn Sie die Webseite Gfp-international.com besuchen. In diesem Onlineshop wird Ihnen eine recht umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Hochbeeten geboten, die sich in folgenden Charakteristika differenzieren:

  • Verwendetes Baumaterial für die Hochbeete.
  • Abmessungen der Beete.
  • Kaufpreise der unterschiedlichen Produkte.
  • Die Optik der Beete.

Um sich dabei für ein Produkt zu entscheiden, das exakt Ihren Anliegen entspricht, können Sie auf der Webseite umfangreiche Informationen zu den Produkten einholen. Hierbei besonders wichtig sind die ganzen Produktfotos, die Ihnen ein sehr gutes Bild des Hochbeets vermitteln. Weiterhin können Sie sich aber auch unterschiedliche Informationen durchlesen oder sogar die persönliche Beratung von einem Fachmann über die Kundenhotline nutzen.

Der Kauf und die Verwendung von Hochbeeten im eigenen Garten

Neben der sehr umfangreichen Auswahl der Hochbeete können Sie bei der Bestellung auf  Gfp-international.com auch noch mit anderen Vorzügen rechnen. Somit wird Ihnen unter anderem eine kostenlose Lieferung der ganzen Waren angeboten. Außerdem besteht für Sie die Möglichkeit, Ihre Bestellung auf Rechnung zu bezahlen. Entsprechend müssen Sie den Kaufpreis erst nach dem Erhalt der Hochbeete überweisen. Die dafür nötige Lieferung nimmt nur wenige Tage in Anspruch und wird in einem leicht zu transportierenden Paket durchgeführt. Genauso vorteilhaft sollte noch erwähnt werden, dass die Preise auf der Seite Gfp-international.com durchaus günstig ausfallen. Bei einigen Produkten wurde der Kaufpreis sogar noch weiter gesenkt. Letztlich können Sie Montagevideos zu den einzelnen Produkten auf der Webseite anschauen, um den Aufbau der Hochbeete sicherlich ohne Probleme abzuschließen.

Die ganzen Vorzüge, die von einem Hochbeet erwartet werden können

Frau steht bei ihrem großen Hochbeet - © GFP
Bequemes Arbeiten am großen Hochbeet - © GFP

Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, dass Sie sich ein Hochbeet kaufen sollten. Eine positive Eigenschaft von diesen Produkten ist dabei die Möglichkeit, die Beete flexibel umstellen zu können. Selbst wenn die Hochbeete mit Erde gefüllt, und bepflanzt sind, können Sie diese Gartenprodukte noch vergleichsweise einfach umstellen. Somit ist jederzeit eine Umdekoration des Gartens möglich. Ein weiterer Vorteil ist die mehr als bequeme Arbeitshöhe der Hochbeete. Dementsprechend ist es beim Gärtnern nicht mehr nötig, das Sie auf den Knien zu arbeiten oder sich immer wieder bücken müssen, sodass entsprechend Rückenschmerzen vermieden werden. Vielmehr können Sie das Hochbeet bequem im Stehen bearbeiten, sodass sich diese Beetvariante auch für ältere Menschen anbietet, die nicht mehr die körperliche Konstitution für die herkömmliche Gartenarbeit aufweisen. Ansonsten gehört noch zu den Vorzügen der Hochbeete, dass hier meist nur ökologische Produkte für den Bau verwendet werden. Als Beispiel hierbei können Beete aus Holz benannt werden, wobei das Material meist aus nachhaltigem Anbau gewonnen wurde.

Die korrekte Verwendung eines Hochbeets

 Die Verwendung des Hochbeets ist denkbar einfach. Zuerst einmal sollten Sie einen passenden Standort für das Hochbeet auswählen. Je nach Pflanze, die hier später eingepflanzt werden soll, muss das Beet entsprechend mehr in der Sonne oder auch im Schatten stehen. Als Nächstes müssen Sie den „Behälter“ mit passender Blumenerde befüllen. Anschließend können Sie dann Samen oder fertige Pflanzen einpflanzen, die natürlich angegossen werden müssen. Ansonsten ist die Pflege der Pflanzen/Blumen wie bei jedem anderen Beet möglich. Damit Sie das Hochbeet (mit der Bepflanzung) auch in der kalten Jahreszeit draußen stehen lassen können, gibt es spezielle Überdachungen. Mit diesen können Sie die Blumen und Nutzpflanzen vor Schnee oder kalten Witterungsbedienungen schützen.


Mehr Informationen und Tipps: Gfp-international

Verantwortlich für diesen Gastbeitrag ist die Autorin Stefanie Fischer.


Weitersagen

Neuigkeiten über Blockhaus Profi finden Sie auch auf Twitter und Google+:

Twitter  und  Google+

<< zurück zum Bloganfang <<


0 Kommentare
Blog von Bockhaus Profi