Hausbau & Planung

Beim Bauen kann der Bauherr schneller als man denken kann, sowohl auf unvorhersehbare angenehme als auch unangenehme Überraschungen stoßen. Alleine die unerwartete schlechte Wetterperiode im Laufe einiger Bauabschnitte können Mehrkosten oder unerwünschte Verzögerungen verursachen. Also eine gute Planung ist wichtig!

Die Wahl des richtigen Grundstückes ist eine der wichtigsten Entscheidungen in Bezug auf den Bau von Immobilien. So hat die Beschaffenheit des Grundstückes nicht nur Auswirkungen auf die zu erwartenden Kosten, sondern beeinflusst ebenfalls die spätere Lebensqualität. Doch was gibt es bei der Auswahl eigentlich alles zu beachten und welche Faktoren sind in diesem Zusammenhang besonders wichtig?

Bauen im Winter: Eisige Temperaturen und gefrierendes Wasser waren in der Vergangenheit Gründe dafür, warum Bauvorhaben nicht im Winter umgesetzt wurden. Allerdings haben sich Technik sowie Baumaterialien mit der Zeit stark verändert, sodass der Winter für Bauherren heute kein unüberwindbares Hindernis mehr darstellt. Trotzdem gilt es einige wichtige Faktoren bei winterlichen Bauvorhaben zu berücksichtigen. Welche das sind, verraten die folgenden Zeilen.

Holzhaus - Maßgeschneidertes Wohnblockhaus mit Walmdach -  © Blockhaus Profi
Das Dach eines Gebäudes schützt das gesamte Bauwerk von oben her und ist von großer Bedeutung. Ein Hausdach ist die „fünfte Fassade“, die eine Investition Wert ist. Heute ist das Dach nicht nur ein Allwetter-Schutz-Bauteil, sondern soll mitunter die Visitenkarte eines Hauses sein.

Jeder Baumstamm, der im Blockhaus- und Sägewerk eintrifft, ist ein Einzelstück. Die erste Voraussetzung für eine gleichmäßige und hohe Qualität eines Holzhauses in Blockbauweise ist, dass der zu verarbeitende Rohstoff nach verschiedenen Qualitätsklassen eingestuft wird. Für jede Konstruktion des Blockhauses wird immer das hierfür am besten geeignete Rohmaterial ausgewählt.