Vergleich der Wärmedämmwirkung im Hausbau

Massivholzwand zu Mauerwerk

Zur Anschauung haben wir 3 Wandkonstruktionen mit verschiedenen Baustoffen und die jeweiligen Dimensionen, die benötigt werden, um die gleiche Wärmedämmwirkung zu erzielen, gegenüber gestellt:

Massivholzbalken

mit der Stärke 275x220 mm²

 

 

 

Massivholzbalken
Massivholzbalken

240 mm Kalksandstein +

80 mm Dämmmaterial

Mit Dämmung
Mit Dämmung

oder 365 mm

Porenbeton

Borenbeton
Borenbeton

Die Baustoffe haben je nach ihrer Beschaffenheit, sehr unterschiedliche spezifische Wärmedämmeigenschaften.


Um einige  Extreme gegenüber zu stellen:

Metalle, wie zum Beispiel Kupfer, können Wärme sehr gut leiten und sind deshalb schlechte Wärmeisolierer. Dagegen leitet Styropor die Wärme nur sehr schlecht.

Stein ist ebenfalls ein relativ guter Wärmeleiter. Er leitet die Wärme, die wir in unserem Haus behalten wollen, schnell an die Außenluft ab. So wird meistens eine Wärmedämmung vor dem Mauerwerk angebracht, um diesen ungünstigen Effekt zu mindern.

Holz ist ein relativ schlechter Wärmeleiter. Denke z. B. an Holzgriff der Bratpfanne. So haben wir hier einen Baustoff, der von Natur aus im Winter die Wärme im Haus behält, und im Sommer draußen lässt.


<<zurück<<

>>weiter>>